Die Sieger des 21. Deutschen Karikaturenpreises

Herzlichen Glückwunsch an MARUNDE, Miriam Wurster, Ari Plikat und Felix Gropper! 

Zum 21. Mal wurden am 14. November 2020 die Geflügelten Bleistifte des Deutschen Karikaturenpreises verliehen - zum ersten Mal im Rahmen eines virtuellen Künstlertstammtisches in Bremen! 

Knapp 80 Karikaturisten aus allen Teilen des Landes sowie Österreich waren der Einladung zur virtuellen Preisverleihung gefolgt. Sie mussten dazu nicht weit reisen: Die Bremer Crew des Deutschen Karikaturenpreises übertrug die Würdigung der Preisträger ins heimische Wohnzimmer. Es war nicht wirklich ein Ersatz für das beliebte Stammtisch-Klassentreffen der Zeichner*innen, aber Jurymitglied und Laudator Dietmar Wischmeyer und Kabarettist und Moderator  Bernd Gieseking sorgten für einen unterhaltsamen Ausgleich.

Die Preise sind mit 4.000 Euro für die Siegerkarikatur, 3.000 Euro für Platz 2, 2.000 Euro für den dritten Platz sowie mit 1.000 Euro für den besten Newcomer dotiert. Der Publikumspreis – ermittelt aus den Stimmen der Ausstellungsbesucher – wird zu einem späteren Zeitpunkt verliehen und ist ebenfalls mit 1.000 Euro dotiert.

Den „Geflügelten Bleistift in Gold“ erhielt MARUNDE (Trebel) für sein Werk „Wenn einem soviel Gutes widerfährt“:

Sieger 2019

Zum Preisträgerporträt

Der „Geflügelte Bleistift in Silber“ ging an Miriam Wurster (Bremen) für „Einzeltäter“:

2. Platz 2019

 Zum Preisträgerporträt

Den „Geflügelten Bleistift in Bronze“ sicherte sich Ari Plikat (Dortmund) mit „Nicht den Opa“:

3. Platz 2019

Zum Preisträgerporträt

Felix Gropper aus Saarbrücken wurde für „Applaus am Fließband“ als bester Newcomer ebenfalls mit einem „Geflügelten Bleistift“ ausgezeichnet:

Newcomer 2019

 Zum Preisträgerporträt

Zum Nachhören - Deutschlandfunk

Termine zum Deutschen Karikaturenpreis 2020

Ausstellung in Bremen: voraussichtlich Mitte Januar bis 21. Februar 2021

Ausstellung in Dresden: voraussichtlich Mitte Januar bis 21. Februar 2021