Die Preisverleihung des 19. Deutschen Karikaturenpreises - jetzt auch mit Publikumsliebling!

Im März 2019 folgte die Übergabe der letzten Auszeichnung für den 19. Wettbewerbsdurchgang: Die Übergabe des Publikumspreises an Bettina Bexte für ihre Zeichnung "Deutsche Leitkultur", gewählt vom Ausstellungspublikum in Bremen und Dresden, auf der Leipziger Buchmesse am 22.3. um 14 Uhr (Halle3, Stand B107).

Die mit dem Publikumspreis 2018 geehrte Zeichnung

Im November 2018 wurde zum 19. Mal der Deutsche Karikaturenpreis vergeben. Die begehrte Auszeichnung der SÄCHSISCHEN ZEITUNG und des WESER-KURIER, dotiert mit 11.000 Euro, ging im Theater Bremen an folgende Künstler: Greser & Lenz, Til Mette, Hauck & Bauer, WINTERWERBER und Bettina Bexte.

Das Motto des 19. Wettbewerbs „Vorsicht, Heimat!“ beflügelte 227 Zeichner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu 1045 Werken. 114 Zeichner erreichte die Shortlist. Die Jury kürte in 4 Kategorien und vergab insgesamt 10.000 Euro.

Jetzt war das Publikum dran: 12.000 Besucher in Bremen und Dresden sahen die Ausstellung mit den besten Einsendungen der Shortlist. 1.400 davon beteiligten sich an der Umfrage nach ihrer Lieblingskarikatur. Mit deutlichem Abstand zum Platz 2 entschied Bettina Bexte diese Abstimmung für sich.

Publikumspreisträgerin Bettina Bexte mit dem Geflügelten Bleistift Bettina Bexte erhält von PEter Ufer den Publikumspreis auf der Leipziger Buchmesse NAch der Preisübergabe signierte Bettina Bexte den Karikaturenkatalog zur Ausstellung

Siegerkarikaturen 

Die Preise sind mit 5 000 Euro für die beste Einzelkarikatur, 2 500 Euro für die Gesamtleistung, 1 500 Euro für die besondere Leistung sowie 1 000 Euro für den Newcomer dotiert. Der Publikumspreis – ermittelt aus den Stimmen der Ausstellungsbesucher – ist ebenfalls mit 1 000 Euro dotiert. 

Ausstellung mit originalen Einsendungen in der Weserburg - Bremens Museum für moderne Kunst


Impressionen der Bremer Preisverleihung und Vernissage gefällig?

https://adobe.ly/2rAkgwj

Herzlichen Dank gilt an dieser Stelle auch den Medienpartnern des Wettbewerbs, dem Deutschlandfunk und dem Mitteldeutschen Rundfunk Sachsen.