„Bis hierhin und weiter!“ – Die Sieger des Deutschen Karikaturenpreises 2016 stehen fest

Am Sonntag, dem 13. November wurde zum 17. Mal der mit 11.000 Euro dotierte Deutsche Karikaturenpreis vergeben – erstmals in Bremen. Die Sieger sind Klaus Stuttmann, BUTSCHKOW, Bettina Bexte und AD Karnebogen. Ausstellungen in Dresden und Bremen.

In einer feierlichen Preisverleihung wurden erstmals im Theater Bremen die Sieger des Deutschen Karikaturenpreises 2016 unter dem diesjährigen Motto „Bis hierhin und weiter!“ geehrt: Sieger ist der Berliner Klaus Stuttmann mit seiner Karikatur „Das Elend dieser Welt…“. Der zweite Platz geht an BUTSCHKOW für seine Karikatur „Revolution”, den dritten Platz teilen sich in diesem Jahr zwei Preisträger. Er geht an Bettina Bexte für ihre Persiflage „Terrorangst in Deutschland“ und zugleich an AD Karnebogen für sein Werk „Höher, schneller bis hierhin und weiter“. Die Preise sind mit 5.000, 3.000 bzw. 2.000 Euro dotiert. George Riemann erhielt mit seiner Karikatur „Aussitzen” den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Publikumslieblings der Karikaturenausstellung 2015.

Gewürdigt wurden die Karikaturisten in der Preisverleihung durch die pointierten Laudationes des deutschen Kolumnisten und Satirikers Dietmar Wischmeyer sowie die kurzweilige Moderation von Kabarettist und Autor Bernd Gieseking. Für musikalischen Genuss sorgte die Sängerin CÄTHE. Über 70 Karikaturisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren zur Preisverleihung in Bremen persönlich anwesend.

Impressionen aus Bremen:

Theater Bremen - Schlussbild

Ausstellungen in Bremen und Dresden

Die Ausstellungen zum Deutschen Karikaturenpreis sind in Bremen und Dresden gleichzeitig zu erleben. In der Bremer Weserburg – Museum für moderne Kunst, Teerhof 20, werden die besten Einsendungen des Wettbewerbs ab 15. November gezeigt, im Dresdner Haus der Presse, Ostra-Allee 20, sowie in der Galerie Komische Meister Dresden, QF-Passage an der Frauenkirche, Neumarkt 2 ab dem 16. November. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, die Werke zwischen dem 26. Februar und dem 17. April 2017 im Schloss Agathenburg bei Hamburg zu bestaunen. 

Katalog zur Ausstellung

Der Katalog zum Wettbewerb ist zum Preis von 17,90 Euro in den Ausstellungen oder bei der Edition Sächsische Zeitung , im WESER-KURIER Shop sowie im Buchhandel erhältlich.