Große Kunst verdient eine große Bühne!

Karikaturen machen nicht nur Spaß, sie haben die Kraft, mit wenigen Strichen Wahrheiten ans Licht zu zerren, welche mit Worten nicht greifbar sind oder gerade absichtsvoll und wortreich verschleiert werden. Mit den Mitteln der Satire entlarven sie schonungslos Missstände, Verlogenheit und Bigotterie in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Privatleben. Und sie sind deshalb so wirkungsvoll, weil sie uns jenen seltenen (Eulen-)Spiegel vorhalten, wir uns im selben Moment über uns selbst erschrecken und köstlich amüsieren können.

Diesem ebenso bedeutsamen wie bedrohten Genre möchte der „Deutsche Karikaturenpreis“ zu größerer Aufmerksamkeit und Anerkennung verhelfen, das Wirken der Karikaturisten über ihr tägliches Schaffen hinaus würdigen und gleichzeitig die Bedeutung der Karikatur für die Meinungs- und Pressefreiheit hervorheben. Unter Karikaturisten gilt der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte „Deutsche Karikaturenpreis“ als der bedeutendste seiner Art in Deutschland.

So stiegen nicht nur die Zahlen der Teilnehmer von 30 im Jahr 2000 auf 193 im Jahr 2012. Auch die Teilnehmerliste liest sich wie das „Who-is-Who“ der Karikaturenszene im deutschsprachigen Raum, das alle Stilrichtungen und Generationen abbildet. Die jährlich stattfindende Ausstellung zum Wettbewerb und der dazu erscheinende Katalog zeigen einen repräsentativen Querschnitt. Neben den eingeladenen Künstlern, zeigt die steigende Zahl der Initiativbewerbungen junger Karikaturisten die große Attraktivität des Wettbewerbs.

 

Jedes Jahr auf ´s Neue....

Ein wechselndes Jahresmotto gibt jedem Wettbewerb seinen thematischen Rahmen und unterstreicht den wichtigen Beitrag der Karikatur zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Diskussionen. Eine Jury wählt aus allen Einsendungen drei Preisträger. Im Rahmen einer feierlichen Gala werden diese im Dresdner Schauspielhaus ausgezeichnet. Zusätzlich werden der Preis für das Lebenswerk und ein Preis für den Publikumsliebling vergeben.